Aktuelle Hinweise

Bei verlinkten Sternen führt die Verknüpfung auf einen detaillierteren Steckbrief des jeweiligen Sterns.

  • Tagesaktuelle Alarmmeldungen gibt es in dieser Tabelle...
  • (29.02.2024) Wie verschiedene BAV/BSS Beobachter berichten, ist die Zwergnova IK Leo nach etwa 18 Jahren wieder ausgebrochen. Maximale Helligkeit bei 13 mag, etwa 1 mag heller als in VSX genannt und 1.5 mag heller als 2006.
  • (15.02.2024) Die Nova heißt jetz V1723 Sco und ist noch etwa 8 mag hell. 
  • (13.02.2024) 7-mag-Nova V1723 Sco = PNV J17261813-3809354
  • (20.01.2024) SS Cyg und U Gem befinden sich im Ausbruch.
  • (24.12.2023) T CrB zeigt seit einigen Wochen wieder einen deutlichen  und schnellen Helligkeitsanstieg, vor allem im B Band. Mittlerweile ist die Helligkeit vom Frühjahr (etwa 11 mag) wieder erreicht. Mal sehen ob es wieder bergab geht oder ob dies der Weg zur Eruption ist. 
  • In der Andromedagalaxie ist die wiederkehrende Nova M31N 2008-12a pünktlich zum Nikolaustag gestern ausgebrochen. Das ist insofern bemerkenswert, weil die Nova etwa einmal all 12-13 Monate ausbricht. Magnitude im sichtbaren etwa 18.5-19 mag. Einige aktuelle Meldungen dazu in ATel16365 und davor. Mehr dazu im nächsten Rundbrief.
  • (22.11.23) Statt dessen hier ein Foto der SN 2023 vyl von Klaus Wenzel. Eine Supernova Ia nahe NGC 7625.SN 2023vyl in NGC 7625  6 f 6 40 sek 23 11 19 17 20 Wenzel K.30531
  •  
  • (22.11.23) Der schnelle Abfall der SN 2023ixf scheint sich mit weiteren Beobachtungen nicht zu bestätigen, sieht aus als geht ess "normal" liner weiter nach unten.
  • (17.11.23) Die Supernova 2023ixf scheint in ein neues Stadium überzugehen. Nachdem die Helligkeit in den letzten drei Monaten sehr linear um etwa eine Magnitude gesunken ist, was aus dem Zerfall des Co-56 zu Fe-56 zu erwarten ist, ist in den letzten Tagen ein deutlicherer Abfall sichtbar. 
  • (05.10.23) V844 Her (SU-UMa Typ) ist in einem Superoutburst mit V Magnitude 12-13 (gegenüber etwa 18 in Quiescence) und zeigt dabei Oszillationen von etwa 0.3 mag. Es gibt einen AAVSO Alert 834 mit Aufruf zur Beobachtung.
  • (28.08.23) AT2023QQL (Swift J1727.8-1613) ist ein vermutetes binäres System mit einem schwarzen Loch. Mittlerweile wurden sowohl im Röntgenbereich, im sichtbaren aber auch bei langenen Wellenlängen (ALMA) Messungen gemacht. Die Helligkeit im V Band beträgt derzeit etwa 12.8. Zumindest zwei BAV Beobachter sind aktiv dabei. 
  • (18.08.23) Die Nova V6598 Sgr ist jetzt zwischen 14 und 15 mag im V Band und zeigt auch keine wirklichen Auffälligkeiten. Die Supernova in M101 hingegen ist schon bemerkenswerter: Nach einer kurzen Phase des raschen Abstiegs ist sie jetzt wieder stabiler bei etwa 14.4 mag.
  • (04.08.23) Die Supernova in M101 beginnt jetzt stärker an Helligkeit zu verlieren. Derzeit im V Band etwa 12.8 mag
  • (31.07.23) R CrB ist jetzt wieder deutlich im Anstieg, derzeit bei etwa 7.5 mag.
  • (21.07.23) Die neue Nova hat den sehr schnellen Abstieg der ersten beiden Tage erst mal deutlich abgeschwächt und liegt im V Band bei 13 mag. 
  • (18.07.23) V6598 Sgr ist eine neue Nova, im Maximum (15.7.) etwa 10.2 mag. Der Abfall der Helligkeit ist dramatisch, am 17.7. nur noch um 12.5! Spektroskopische Beobachtungen zeigen P Cygni Profile mit Geschwindigkeiten bus 45000 km/s bei HeI Linien (Garde et.al, ATEL#16135). Siehe auch AAVSO Alert 829)
  • (13.07.23) ES Aql fällt weiter ab, derzeit bei etwa 15.6 mag ohne Filter, also im V Vand wohl etwa 15.8 mag. Könnte aber auch jetzt das Minimum erreicht haben, die letzten Tage sind die Werte eher stabil.
  • (06.07.23) SN 2023ixf (in M101) hat immer noch eine Helligkeit in V von etwa 12, also nur etwa 1 mag schwächer als im Maximum im Mai. Im B Band ist der Abfall allerdings 2 mag, wie bei Supernovae üblich schneller als in den längerwelligen Filtern.
  • (06.07.23) R CrB hat sein vorläufiges Minimum bei etwa 10.1 mag durchlaufen und stieg seit dem 19. Juni wieder langsam an. Seit dem 29. Juni allerdings ist die Helligkeit relativ stabil um 8.8 mag. 
  • (01.07.23) T CrB zeigte im März und April einen kleinen Helligkeitsabfall, der als "pre-eruption dip" bezeichnet wird und auf einen Ausbruch im Frühjahr 2024 hindeutet.
  • (19.06.23) R CrB fällt seit dem 28.05.2023 ab und lag am 18.Juni bereits bei 10 mag.
  • (20.04.23) Supernova in M101: SN 2023ixf mit 12 mag.
  • (29.03.23) V1251 Cyg zeigt des ersten Ausbruch seit dem Jahr 2008. Vorhergehende Ausbrüche erfolgten 2008, 1997 und 1994. Ein Superzyklus von 11 Jahren wird vermutet. Bei dem Stern handelt es sich um den Typen WZ Sge mit langer Orbitalperiode.
  • (25.03.23) Supernova in M108: SN 2023dbc (Typ II) mit 17 mag.
  • (04.01.22) GK Per zeigt den ersten Ausbruch seit dem Jahr 2018.
  • (01.10.22) TCP J23580961+5502508 - neue Zwergnova (UGWZ) mit 12 mag.
  • (07.06.22) U Sco im Ausbruch auf 7 mag!
  • (10.08.21) RS Oph heller als 5 mag! Der letzte Ausbruch erfolgte im Jahr 2006, als die Helligkeit etwa 80 Tage lang heller als 10 mag blieb.
  • (31.07.21) N Vul 2021 = TCP J20210770+2914093: Entdeckt bei 12 mag und weiter ansteigend auf 10-11 mag.
  • (10.05.21 / 19.03.21) 5 mag Nova in Cas: PNV J23244760+6111140, entdeckt am 18.03.2021 mit 8 mag, am 7.April noch immer bei 8-9 mag, Mitte Mai auf 5 mag gestiegen
  • (14.04.21) V1710 Sco = ASASSN-21fh = PNV J17091000-3730500 mit 10 mag
  • (08.04.21) Zwei Novae in Sgr mit 8 und 10 mag: V6594 Sgr und V6595 Sgr = PNV J17581670-2914490
  • (26.11.20) Nova V1112 Per = TCP J04291884+4354232 wurde mit 10 mag entdeckt und steigt am 29.11. auf 8.5 mag an.
  • (10.11.20) VY Aqr befindet sich in einem Superausbruch mit 10 mag,
  • (17.07.20) 5 mag Nova in Reticulum: MGAB-V207 = N Ret 2020 an der Position R.A. 03 58 29.55 Decl. -54 46 41.2
  • (29.05.20) Der im Jahr 1988 zunächst als Nova bezeichnete mutmaßliche WZ Sge Stern begann gestern mit dem ersten Ausbruch seit der Entdeckung im Jahr 1988! Die Helligkeit liegt bei 10.5 mag (visuell).
  • (02.05.20) SS Cyg vollführt seit August sehr ungewöhnliche Helligkeitsschwankungen mit kurzen steilen Maxima und Minima oberhalb der normalen Minimumshelligkeit.
  • (05.02.20) V6566 Sgr = Nova 2020 Sgr = PNV J17561375-2942546 zeigte im Maximum etwa 11 mag wenige Tage nach der Entdeckung am 31.Januar.
  • (Januar 2020) Der helle Stern Alpha Ori = Beteilgeuze ist z.Zt. gar nicht mehr so hell! Üblicherweise um 0.5 mag liegend fiel die Helligkeit seit November auf nunmehr lediglich 1.7 mag ab. Beobachter verwenden bitte Zeta Ori (1.79) oder Aldebaran (0.87) als Vergleichssterne.
  • (01.11.19) R CrB erreichte nach der Rückkehr aus dem seit 2007 andauernden Minimum ab Januar 2019 noch nicht ganz wieder die zuvor übliche Maximal- und Normalhelligkeit von 6.0 mag. Seit Mitte September fällt die Helligkeit aber wieder ab und führte Mitte Oktober auf ein Minimum von 8.5 mag.
  • (31.10.19) V659 Sct (N Sct 2019 = ASASSN-19aad, TCP J18395972-102541) erreichte 8.5 mag am 29.10.2019
  • (28.08.19) Rekurrente Nova V3890 Sgr zeigt ihren ersten Ausbruch seit dem Jahr 1990 und erreicht 6.7 mag! Der Ausbruch ereignete sich zwischen UT 2019-08-27.05 (Minimalhelligkeit) und UT 2019-08-27.75. Die Helligkeit fällt schnell wieder auf 9.6 mag am 1.September.
  • (05.10.18) EG Cnc beginnt seinen ersten Ausbruch seit dem Jahr 1996. Die Ausbruchsmeldung berichtete von 12.5 mag, die damalige Maximalhelligkeit betrug 11.8 mag.
  • (25.08.18) GK Per beginnt den ersten Ausbruch seit drei Jahren.
  • (29.04.18) Der bisher als UGZ Stern bekannte V392 Per zeigte eine Novaausbruch auf 6.2 mag!
  • (23.04.18) AG Dra zeigt seinen ersten Ausbruch seit Mai 2017, die letzten beiden davor fanden im April 2016 und Mai 2015 statt.
  • (11.04.18) N Sgr 2018 = PNV J18040967-1803581 zeigte 11 mag am Tag der Entdeckung und lag eine Woche später noch immer zwischen 11 und 12 mag.
  • (19.01.18) PNV J13532700-6725110: Mögliche Nova in Circinus mit 9.1 mag bei Entdeckung.
  • (15.01.18) Nova Muscae 2018 - PNV J11261220-6531086: 7.0 mag am Tag der Entdeckung
  • (11.11.17) 9.4 mag Nova in Oph: PNV J17184504-2454221 wurde am 11.November von Shizuo Kaneko (Kakegawa, Shizuoka-ken, Japan) entdeckt und liegt inzwischen bei 10 mag
  • (13.08.17/09.11.17) N2017 Sct = ASASSN-17hx wurde am 25. Mai mit 12 mag entdeckte und zeigte Anfang Juli ein Maximum von 8.9 mag. Mitte August stand die Helligkeit noch bei 10.5 mag, bevor sie Anfang September weiter anstieg und am 11.9. etwa 9 mag erreichte. Anfang November geht der bereits dritte Wiederanstieg zuende, der erneut fast 9 mag erreichte.
  • (23.05.17) RS Oph steigt nach den letzten Beobachtungen aus VSNET und AAVSO leicht an und ist erstmal seit mehreren Jahren wieder heller als 11.0 mag.
  • (21.03.17) OV Boo im Ausbruch: Der Stern wurde bisher als Typ CV+EA+ZZ/GWLIB beschrieben und zeigt sich jetzt als WZSge-Stern. Auf alten Bildern wurden bisher unbekannte Ausbrüche in den Jahren 1984 und 1906 entdeckt.
    booov wenzel klaus 170420 214144

    Klaus Wenzel nahm dieses Bild von OV Boo am 20.April auf.
  • (31.12.16) Der Quasar CTA 102 ist sehr aktiv bei 11.2 mag und damit eines der hellsten Objekte des Universum! Die Helligkeit steht Mitte Januar noch bei 13 mag.
    Das folgende Bild stammt von Klaus Wenzel:
  • cta 102 29.12.2016 1705 Wenzel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • (30.12.16) Wie gerade im Vsnet vermeldet wurde, scheint DO Dra einen Ausbruch zu beginnen. Der letzte beobachtete Ausbruch ereignete sich im Mai dieses Jahres, der vorletzte im Oktober 2010!
  • (28.10.16) 10 mag Nova in Sagittarius = ASASSN-16ma = PNV J18205200-2822100 an der Position 18 20 52.25  -28 22 12.1 (J2000.0)
  • (24.10.16) 10 mag Nova in Sagittarius (TCP J18102829-2729590) an der Position 18 10 28.29  -27 29 59.0 (J2000.0)
  • (24.09.16) 9 mag Nova im Lupus: 15:29:01.82 -44:49:40.89 (J2000.0) +12:58:57.2 (JD 2000.0
  • (09.04.16) T CrB steigt auf 9.2 mag und ist so aktiv wie wenige Jahre vor dem letzten großen Ausbruch im Jahr 1946:Anfang April wurden ungewöhnlich helle Beobachtungen der rekurrenten Nova von etwa 9.1 mag gemeldet. Im Februar 2015 lagen die Beobachtungen noch bei ungefähr 10.2 mag, Anfang Februar 2016 dann bei 10.0 mag und Mitte März bei 9.7 mag. Damit zeigte sich der Stern so hell wie seit dem letzten Ausbruch im Jahr 1946 nicht mehr! Bereits im Jahr 2015 wurde der Zustand von T CrB als besonders aktiv bezeichnet und entsprach etwa dem Verhalten des Jahres 1938: Die mittlere Helligkeit wäre deutlich angestiegen, orbitale Modulationen der Lichtkurve des B-Bandes wären verschwunden und außerdem seien besondere Emissionslinien aufgetaucht („strong and high ionizationization lines")
  • (03.07.15) AG Peg befindet sich seit Ende Mai in seinem ersten bekannten Ausbruch seit den 1860er Jahren! Die Helligkeit liegt bei 7 mag.
  • (21.06.15/25.05.15/10.05.15/22.03.15/15.03.15) 4-mag-Nova in Sgr mit Namen V5668 Sgr an der Position 18h36m57.00s -28°55'42.0 (2000.0). Die Nova wurde am 15.03.15 mit 6 mag entdeckt und stieg bis zum 21.03. auf 4.5 mag an, bevor es auf 5.8 mag runter ging, aber am 4.4. wurden wieder 4.4 mag erreicht. Seitdem schwankte die Nova mehrfach und lag am 9.5. wieder bei 5.0 mag. Bis Ende Mai fiel die Helligkeit unter 6 mag. Mitte Juni begann der ein steiler Abstieg, der Anfang Juli auf unter 9 mag führte und bis Mitte Juli auf unter 12 mag. Am 20.Juli gab es einen Wiederanstieg auf 11.0 mag.
    Hier die Lichtkurve aus Beobachtungen von BAV und VSNET:

    Wolfgang Vollmann nahm die Nova am 21.03.15 auf:
  • (14.05.15) CH UMa im ersten Ausbruch seit Februar 2011. Die Helligkeit wird für etwa zehn Tage bei 12 mag liegen.
  • (11.03.15) Von Klaus Bernhard: Auf Grund der Entdeckung der symbiotischen Nova ASAS J174600-2321.3 unter BAV-Beteiligung (Autoren: Hümmerich, Otero, Tisserand, Bernhard), Details siehe http://www.aavso.org/sites/default/files/jaavso/ej295.pdf wurde seitens der AAVSO ein Beobachtungsaufruf für die nächste zu erwartende tiefe Verfinsterung zwischen
    1st contact: 2015 March 14 (JD 2457096)
    Mid-eclipse: 2015 May 11 (JD 2457153.5)
    4th contact: 2015 July 07 (JD 2457211)
    gestartet, den ich hiermit gerne weiterleite: http://www.aavso.org/aavso-alert-notice-510. Verfinsterungen treten nur ungefähr alle 3 Jahre mit der Ephemeride HJD = 2456142 + 1011.5 E auf, die Dauer der Verfinsterung ist ungefähr 115 Tage. Die letzten Beobachtungen des Systems zeigen es bei V= 12.28 mag (2015 February 6.764;OCN; S. O'Connor, Bermuda), bzw. bei 12.2 mag (V) (2014 November 07; HMB, J. Hambsch, Mol, Belgium, remotely from Chile). Im Laufe der Verfinsterung sollte ASAS J174600-2321.3 in V schwächer als 16.9 mag werden.
    Über Beobachtungen würden Stefan und ich uns sehr freuen.
    Einziger Wermutstropfen ist, dass das System leider mit -23° ziemlich weit südlich steht und deshalb beobachterisch von Mitteleuropa aus eine gewisse Herausforderung darstellt.
  • (22.09.13/04.09.13/14.08.13) Im Sternbild Delphinus gibt es eine Nova zu sehen an der Position 20 23 30.72 +20 46 03.4 (2000.0). Eine Aufsuchkarte zu diesem Stern V339 Del = PNV J20233073+2046041 gibt es bei der AAVSO. Entdeckt wurde der Stern mit 6 mag am 14.8, sein Maximum erreichte er am Nachmittag des 16.8. mit 4.4 mag. Die Helligkeit fiel Anfang September auf 7 mag, Mitte September auf 8 mag und bis Anfang November auf 11 mag.
  • (14.04.11) Die rekurrente Nova T Pyx beginnt ihren ersten Ausbruch seit 1966, als im Dezember 7 mag erreicht wurden. Mit -32 Grad steht der Stern zu weit im Süden für die deutschen Beobachter. Die vorhergehenden Ausbrüche fanden 1890, 1902, 1920 und 1944 statt.
  • (13.03.10) Der vermutlich zu den symbiotischen Veränderlichen gehörende Stern V407 Cyg befindet sich in einem ungewöhnlich starken Ausbruch. Am 10.3. wurde V407 Cyg bei 7 mag beobachtet. Bis Mitte Mai ist die Helligkeit bereits wieder auf 13 mag gefallen und liegt im bereich der "normalen" Maximalhelligkeit.
    Nach neuen spektroskopischen Untersuchungen ist V407 Cyg kein symbiotischer Veränderlicher, sondern eine klassische Nova vom He/N-Typ.
    Mehr Informationen über die AAVSO Special Notice 201 und AAVSO Special Notice 202.
  • (28.01.10) U Sco zeigt den ersten Ausbruch seit 1999 und erreichte 8 mag. Inzwischen ist die Helligkeit auf 13 mag gefallen.
  • (30.08.08) Erste aktive Phase von CI Cyg seit 1975! Der Stern ist für wenige Tage heller als 10 mag.